„Wir können nicht rutschen, wir passen da nicht rein…“

Gestern waren wir, weil es letzte Woche so schön war, vormittags nochmal im Schwimmbad! 

Mit der kleinen Maus ist man ja nicht ununterbrochen im Wasser, sitzt auch mal am Rand und beobachtet und lauscht ein wenig dem Stimmengewirr. 

Mir ist beim letzten Mal schon aufgefallen das sehr viele kleine Kinder wirklich übergewichtig sind, die dort rumturnten. Gestern beobachtete ich eine Truppe von fünf etwa 10 Jahre alten Kindern, die vor der gerade geöffneten Rutsche standen. Jeder von ihnen war einfach schon zu pummelig, teilweise hatten ihre Bäuche und Oberarme schon richtige Schwangerschaftsstreifen! Die ersten beiden rutschten ins Wasser und  der Rest der Truppe musste feststellen das die Rutsche zu eng für sie war!!!

Während ich mit Lilly auf dem Arm durch das Bad lief und meinen mit Schwimmflügeln wild ins Wasser hüpfenden kleinen Mann und den ihn unermüdlich auffangenden großen Mann beobachtet, ging ich an einem Tisch vorbei. Vier Mädchen, alle im frühen Teenageralter saßen dort zusammen, in der Mitte des Tisches eine riesige Kunststoffschale gefüllt mit SchokoMuffins und ein großer Pappeimer gefüllt mit Pommes. Jedes der Mädchen hatte schon Stapel mit leer gegessenen Papierchen der Muffins vor sich liegen und sie tranken dazu Cola. Alle hatten Übergewicht! Ich erwähnte noch nicht das wir 10Uhr hatten und da das Bad um 9Uhr öffnet, kann man sich auch noch nicht so ausgepowert haben, dass man fast verhungert ist…


Ich mach den Kindern keinen Vorwurf, möchte hier niemanden an den Pranger stellen, viel mehr bin ich böse auf die mir unbekannten Eltern der Kinder! Die Kinder können nichts dafür, denn sie sind Opfer ihrer Erziehung, dessen was ihnen vorgelebt wird. 

Sie sind in jungen Jahren schon viel zu dick, werden womöglich krank, können sich nicht richtig bewegen, nicht so kleiden wie sie vielleicht möchten, möglicherweise wird über sie gelästert…

Man hat doch als Elternteil die Pflicht darauf zu achten, dass das Kind gesund bleibt und dazu gehört auch, dass man auf die Ernährung und die Bewegung achtet!


Noah liebt, wie ich auch, „Süßingkeiten“, das ist auch völlig ok, allerdings in einer gewissen Menge und mit ausreichender Bewegung! 

Wenn Eltern aufgrund ihrer eigenen Inkonsequenz den Kindern sowas vorleben, dann ist das meiner Meinung nach ein ganz grober Erziehungsfehler! 

Ich möchte meinen Kinder ersparen nicht in Rutschen zu passen und achte auf uns!

Advertisements

2 Gedanken zu “„Wir können nicht rutschen, wir passen da nicht rein…“

  1. Ja, das fällt mir auch immer wieder auf ( Schwimmbad, Indoorspielplatz ). Ich bin selber schon seit meiner Jugend im ständigen Kampf gegen mein Übergewicht. Meine Eltern haben uns Kindern Süßigkeiten oder auch Nutella verboten. Ich hab mir dann von meinem Taschengeld heimlich gekauft, worauf ich Lust hatte. Aber was man heimlich kauft, muss man schnell aufessen, sonst wird es entdeckt.
    Das war mit etwa 14 Jahren der böse Anfang….
    Wir erlauben unseren Kindern täglich Süsskram. Aber in Maßen und es muss auch täglich Obst und Gemüse gegessen werden. Mager sibd die 3 Großen alle nicht, aber sie tragen altersentsprechende Größen.
    Aber die Sorge bleibt doch, gerade wenn beide Elternteile zu Übergewicht tendieren.

    Gefällt mir

    1. Ich glaube richtige Verbote sind, wie du schreibst, echt kontraproduktiv! Ich erinnere mich aus meiner Kinderzeit noch an einen Jungen, der nie Süßes essen durfte und dann bei Kindergeburtstagen so übertrieben hat, dass er nur noch gebrochen hat!
      Ich finde toll das ihr darauf achtet und das ist das, was mir mit dem Post wichtig war!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s