Ein komischer Tag…

Gestern steht eine Dame bei uns vor der Haustüre die Kinderkleidung und unseren Kinderwagen haben wollte, denn ich könnte mir das schließlich neu kaufen und als nette Überraschung stellten wir etwas später fest, dass Philipp’s vor der Haustüre stehenden Joggingschuhe ihr wohl einen flotten Abgang ermöglicht haben, denn die hat sie sich dann doch eingepackt…

Gerade lassen wir demnach von einer Sicherheitsfirma hier alles bombensicher machen, denn ich habe Angst. 

Dann erfahre ich heute morgen von einem weiteren Anschlag in der Türkei und wir wollen dort eigentlich Urlaub machen. Nach einigen Telefonaten habe ich nun die Möglichkeit umzubuchen, aber wo sind wir „sicher“?

Früher hatte ich natürlich auch immer Angst um Hab und Gut, Angst vor Einbrechern oder Überfällen, aber seit die Kinder da sind, hat das für mich alles eine ganz andere Dimension eingenommen! Ich habe Angst um meine Kinder und das ihnen etwas zustoßen könnte, was ich hätte vermeiden können.

Gestern habe ich mich noch darüber unterhalten das manche Leute ihre Kinder im Urlaub im Hotelzimmer schlafen lassen und dann mit dem Babyphone an den Pool gehen, dass Leute einen Kinderwagen vor einer Bäckerei stehen lassen und nur mal eben Brötchen holen…Auch wenn ich da vielleicht wieder zu sehr Übermama bin, aber für mich ist sowas undenkbar! Wir leben in einer Zeit in der alles in Sekunden passieren kann und ich finde, wer ein Kind hat, der ist dazu verpflichtet es zu schützen! 

Veröffentlicht in Kind

2 Gedanken zu “Ein komischer Tag…

  1. Ein super interessanter Artikel!!!
    Wir sind gerade auch dabei, unser Haus zu einer Festung zu verarbeiten 😀 Nein, so schlimm natürlich nicht. Aber ich bin Woche für Woche mindestens von Montag bis Mittwoch allein und was soll ich sagen … ich höre die Mäuse husten. Manchmal funktioniert es ganz gut, aber meist schlafe ich in den Nächten, wenn ich mit unserem Mini und dem Bauchzwerg allein bin, höchstens zwei, drei Stunden. Die Heizung macht Geräusche wie bei Kevin allein zu Haus und jedes Mal habe ich Angst, dass irgendwie doch jemand ins Haus kommt und am Bett bzw. im Kinderzimmer steht. In letzter Zeit häufen sich leider in unserer Umgebung die Einbrüche, seltsamerweise auch bei Tag. Von mir aus können vermeintliche Einbrecher alles aus dem Haus schleppen, aber auch bei mir ist es so, dass ich Angst um mein Kind habe…
    in puncto Urlaub ist es – glaube ich – schwierig, Tipps zu geben. Egal wohin man geht, passieren kann und wird wahrscheinlich mittlerweile überall etwas. Man darf die Angst nur nicht gewinnen lassen … sagt sich so leicht.
    Niemals (!!!!!!) würde ich mein Kind allein im Hotel lassen, nur weil ich meine, mich an der Bar etc. pp vergnügen zu müssen. Ich finde spätestens seit dem Fall „Maddie“ (Ich glaube 2007 war das) finde ich so ein Verhalten fahrlässig 😦 Die Welt ist einfach krank geworden.

    Dein Blog ist klasse und ich lese immer gern mit 🙂

    Gefällt mir

    1. Das verstehe ich zu gut! Hier ist gerade auch Hochkonjunktur im Bereich der Beschaffungsmaßnahmen und ich fände es natürlich abartig wenn jemand hier einbrechen würde und in unseren Sachen rumwühlen würde, aber wenn ich mit den Kindern im Haus wäre…Ich will mir das nicht ausmalen! Aber das ist eh Geschichte, denn wir sind nun völlig verriegelt;)
      Tja…ich war erst noch optimistisch und dachte das ich uns den Urlaub nicht vermiesen lasse, aber meine Angst überwiegt dann doch!
      Danke;)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s