Nach dem Regen kommt der Sonnenschein!

Diese Nacht lag ich im Bett, Vollmond und ich, wie ein Wehrwolf wach, wach und verdammt wütend! Nachdem der Tag wirklich Level 150 auf einer Grauenhaftigkeitsstufe von 100 erreicht hatte, schwirrte bis etwa halb vier erst eine (auch wenn ich Tiere sehr gerne mag, ich hasse Mücken), dann eine zweite Mücke ununterbrochen um meine Ohren und verhinderte mit purer Boshaftigkeit meinen Schlaf und den hatte ich mir eigentlich echt verdient. 

Gestern war es recht warm und der Tag, wenn man um 5:45Uhr aufsteht auch echt lang. Frühes Aufstehen kennen wir inzwischen und so hatte ich die tolle Idee ein Picknick auf dem Spielplatz zu veranstalten. Wir wanderten los um Brötchen zu kaufen und ich packte all unsere Picknickutensilien auf dem Spielplatz aus. Noah schaute mich komisch an und fragte ob wir zum frühstücken nicht bitte lieber an den Esstisch könnten… Meine Erläuterungen und euphorischen „Das macht soooo viel Spaß“-Rufe bestätigten ihn noch viel mehr darin, dass es saudoof ist, was ich da geplant hatte. Ok, irgendwann beugt man sich der Sache und geht.

Gegen Mittag wollte ich zu einer Bekannten mit riiiiesigem Garten und unwahrscheinlich vielen schattigen Spielmöglichkeiten für Kinder – diese Mal hatte Lilly keine Lust, sie hat so lange immer lauter und hysterischer ihre Stimmung demonstriert, dass Noah und ich beide festgestellt haben: Sinnlos! Und es war eigentlich so schön… 


Zuhause angekommen haben dann beide einfach ununterbrochen nur noch geweint, gemeckert, gekleckert, gekrümelt, gesandet… Irgendwann war der Punkt erreicht, an dem auch ich nur noch weinen konnte – und wie in einem kitschigen Kinofilm geht die Wohnzimmertüre auf und mein Mann steht dort strahlend, packt die Kinder ein und geht eine Runde mit ihnen raus! Sicherlich nicht nur in dieser Situation, aber genau durch solche Handlungen von ihm weiß ich, das ist Liebe!

Ich konnte wirklich in Ruhe das Chaos beseitigen, was für mich quasi meditativ war und einen Augenblick einfach nur sitzen und Stille genießen! Abends gab es dann noch eine riesige ich-wasche-meine-Hände-nicht Showeinlage, aber immerhin wissen jetzt die Nachbarn in einem Radius von etwa 500m das wir sie schließlich doch gewaschen haben! 

Dafür war heute alles anders! Die Mücke war scheinbar nur bei mir und alle anderen sind super ausgeschlafen gewesen! Nach einer kleinen Parkrunde in der Früh sind wir auf Noah’s sehnlichen Wunsch zu Omi&Opi gefahren. Seine neue Tasche, die uns http://www.kidoh.de zur Verfügung gestellt hat, wurde schnell gepackt, denn neben Getränken und Sonnenhut muss man ja neuerdings immer Schneckenhäuser, Playmobilfiguren, getrocknete Blätter und dergleichen mitnehmen!


Zu dem tollen Affenzahn Rucksack gibt es bei Start des neuen Kindergartenjahres einen ausführlichen Bericht, aber wir sind definitiv auch ohne den Kindergartentauflichkeitscheck schon begeistert!

Noah verbrachte den größten Teil der Zeit mit seinem Opi, dem er viiiiel Arbeit im Garten abgenommen hat;)


Wenn ich früher manche Dinge als anstrengend empfunden habe, dann wusste ich nicht wie heftig so ein Tag mit zwei kleinen Garstigkeiten sein kann. Trotzdem werde ich morgens wach und weiß ganz genau, dass ich mir mein Leben nicht schöner vorstellen kann und dass auch so ein Tag zum Leben mit Kindern dazugehört! Nach dem Regen kommt der Sonnenschein! Garantiert!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s