Wortlos…

Irgendwie fehlen mir gerade die Worte! 

Ich wollte gestern eigentlich meinen Post schreiben, ein paar nette Anekdoten aus unserem Leben berichten, als diese Meldung kam…Schlagartig fand ich meinen Post über Mütter und ihre dämlichen Fragen bei EBay Kleinanzeigen absolut nicht mehr lustig und ich scrollte mich nur noch durch verschiedene „Breaking News“.

Wie oft habe ich zuvor gesagt, dass ich auf keinen Fall einen großen Weihnachtsmarkt besuchen werden, weil ich Angst vor einem Anschlag habe. Wie oft wurde dies belächelt und ich mal wieder als übertrieben ängstlich angesehen! Ja, ich habe Angst! Ich habe Angst um meine Familie und mich, denn ich bin nicht nur für mich selbst verantwortlich! Ich habe Eltern, Freunde und eine eigene Familie für die ich, solange es geht, immer da sein möchte. 

Im Auto läuft bei mir meist das Radio, ich habe es heute ausgeschaltet,es ging ununterbrochen nur darum das man weiterhin Weihnachtsmärkte und Co besuchen solle. Ich lasse jedem seine Meinung, ich respektiere sie vollkommen, aber ich habe entschieden mich lieber in gewissen Dingen einzuschränken und Risiken zu vermeiden! Außerdem finde ich mit Maschinengewehren ausgestattete Polizisten nicht weihnachtlich und aus Anstand gegenüber den gestrigen Opfern könnte ich nicht frohen Mutes dort stehen und fröhlich Kinderpunsch trinken.

Natürlich kann ich nicht wissen wann und wo grausame Dinge geschehen, aber ich kann zumindest versuchen uns von großen Veranstaltungen fern zu halten. Es ist mir absolut bewusst das dies genau das ist, was der Terror provozieren will und vielleicht beuge ich mich dessen, aber ich habe Angst! Ich habe verdammte Angst davor, dass unserer Familie etwas passieren könnte und dies zu vermeiden ist mir wichtig! 

Noch sind unsere Kinder klein, sie wissen nicht was auf der Welt geschieht. Noah’s großer Konflikt besteht darin, dass ihm ein anderes Kind ein Spielzeug aus der Hand nimmt…Aber sie werden größer und sie werden mitbekommen was passiert. Wir werden es ihnen erzählen müssen und können ihnen nicht sagen, dass das Gute wie bei Peter Hase immer gewinnt und das Schlechte immer als Verlierer das Spielfeld verlässt. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s