Papa kann das!

Als Noah in Lillys Alter war, da habe ich, sobald ich 5Minuten ohne Philipp und Noah war mein Handy kontrolliert. Habe ihm für einen 30minütigen Einkauf 20Minuten lang erklärt wo alles steht, obwohl er das natürlich genauso wusste wie ich und hab 3Mal angerufen, um zu fragen, ob alles gut ist! 

Im Nachhinein wirklich völlig irre und eigentlich auch unfair meinem Mann gegenüber, der einfach auch mal alleine Zeit mit seinem Kind verbringen wollte! Aber ich konnte irgendwie nicht anders. Ich hatte immerzu Angst das Noah irgendwas passieren könnte, jede Eventualität habe ich zuvor bedacht…Und was war? Nichts! Meine beiden Männer hatten Spaß und es war immer alles gut und ich völlig gestresst und habe meine kleine Auszeit nie genossen! 

Jetzt, mit Lilly, ist das ganz anders! 


Philipp kann das, dass weiß ich inzwischen ganz genau und was viel wichtiger ist, ich kann es auch! Ich kann Erledigungen alleine machen, ich kann, wie heute Vormittag mit Noah unterwegs sein und weiß das Philipp und Lilly Spaß haben! Ich gucke nicht ständig auf mein Handy, weil es unnötig ist und ich Noah so nicht die volle Aufmerksamkeit bieten kann! 



Warum ist das so anders? Vielleicht bin ich entspannter geworden, weil Lilly wenig weint und meist sehr zufrieden ist. Vielleicht war es auch einfach ein Lernprozess, ein Prozess indem ich erkennen musste, dass ich nicht 24Stunden alleine für die Kinder verantwortlich sein muss und vielleicht habe ich auch irgendwie verstanden wie anstrengend ich eigentlich bin, wenn ich mich ununterbrochen verrückt mache?! 

Jetzt genieße ich es, wie heute Nachmittag auf die Sonnenbank zu fahren (ich bin ein Leerdamer und wäre sonst in Florida farblich die Hülle eines Babybells),entspannt einen Drogeriemarkteinkauf zu unternehmen oder mir einen Überblick über neue Klamotten oder Kinderwagen zu verschaffen.

Ich möchte nie lange weg sein, freue mich immer auf die Truppe daheim, aber der Moment nur Anne und nicht Mamimi zu sein, der tut mir gut und ich weiß „Papa kann das“! 

5 Gedanken zu “Papa kann das!

  1. Sehr schöner Beitrag und ich kann das voll verstehen, ich hoffe ich bin am Anfang nicht auch so und traue meinem Mann zu, allein mit unserem Baby zu sein. 😉 Ich kenne mich gut, um zu wissen das die Möglichkeit durchaus besteht, dass ich auch ständig anrufe.

    So geht es mir ja schon bei unserem Hund, sobald der mal einen oder zwei Tage bei meinen Großeltern ist, die übrigens immer Hunde hatten und durchaus wissen wie man mit einem umgeht, frage ich andauernd nach was Max macht und ob es ihm gut geht. 😀

    Wo geht es eigtl hin nach Florida? War da schon einige Male. 🙂

    Gefällt mir

  2. Ein toller Bericht
    Schön zusehen das du alles unter eine Hut bekommst. Du bist Mutter vergisst dich dabei nicht und wenn dein Mann gerne mal Zeit mit den Kinder haben möchte kannst du auch einfach mal abschalten und deine frei Zeit für dich genießen
    Das man sich dann trotzdem auf dem Trubel freut kann sicher jede Mutter nach vollziehen
    Lg Denise

    Gefällt mir

  3. Ich bin auch manchmal so zu meinem Freund ohne Kinder zu haben. Aber ich werde mir mal eine Scheibe von dir abschneiden und mich nicht mehr wegen allem so verrückt machen.
    Lg

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s