Elternzeit

Heute ist nicht nur „Hoch die Hände“und „Friyay“, sondern heute war Philipps letzter Arbeitstag für eine gaaaanz tolle und so aufregende Zeit! Sein zweiter Teil der Elternzeit oder sollen wir es direkt Reisezeit nennen, startet jetzt! 

Die ersten Koffer sind gepackt, Erledigungen sind geschafft, sogar einen Minireiseföhn mit viel Power habe ich heute noch ergattert, die Jungs haben die Haare eben strandtauglich geschnitten bekommen und ich habe das Gefühl total gut organisiert zu sein (was ich sonst bei einem verlängerten Hollandwochenende nicht schaffe!)! 

Nun startet bei uns für einige Zeit also das absolute Familienprogramm! Aus der Erfahrung heraus, die wir bei Noah im Bezug auf die Elternzeit gesammelt haben, kann ich jedem Mann nur raten diese Zeit, wenn machbar, zu nehmen. Im Alltag verbringen gerade die arbeitenden Papas einfach wenig Zeit mit den Kindern. 

Oft ist es bei uns so, dass Philipp genau dann erst Feierabend hat, wenn die Mäuse müde oder völlig überdreht sind und kurze Zeit später schlafen. Natürlich gibt es die Wochenenden, natürlich gibt es Urlaubszeiten, aber den Alltag mit der Familie erlebt man nicht in zwei Wochen, die vielleicht gespickt sind von Unternehmungen. 

Wir freuen uns einfach gigantisch auf die nächsten Wochen! 

Heute hatte ich das Gefühl, dass es aber auch hier bald schön wird! Der Frühling lag in der Luft und so haben wir die Sonnenstrahlen genutzt und waren viel draußen unterwegs!

7 Gedanken zu “Elternzeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s