Sicherheitsfanatiker-Mamimi *Werbung

Vielen habe ich bereits von meinem Handyerlebnis vor einiger Zeit erzählt. Seit dieser Erfahrung weiß ich wie genial die Handyortung und GPS-Systeme sind. Vorher habe ich mir noch nie wirklich Gedanken über sowas gemacht. 

Nachts konnte ich irgendwie nicht einschlafen und überlegte, dass man solche Systeme ja eigentlich auch hervorragend zur Sicherheit von Kindern nutzen kann!

Denkt jetzt bitte nicht, ich sei irre und möchte meine Kinder ununterbrochen überwachen, aber es gibt einfach auch bei so kleinen Menschen schon Situationen, in denen ich es auch Sicherheitsgründen sehr gut finden würde. 

Ich unterhielt mich vor einigen Monaten zum Beispiel mit einer Bekannten darüber, dass nun die Zeit beginnt, in der die Jungs auch ganz alleine zu Kindergeburtstagen eingeladen werden. Ihr Sohn war zum Beispiel in einen riesigen Indoorspielplatz eingeladen und sie machte sich Sorgen, ihn dort alleine zu lassen, da nur die beiden Elternteile des Geburtstagskinds als Aufsichtspersonen dabei waren. Die Angst konnte ich absolut nachvollziehen. Besonders bewusst wurde mir dies dann kurz darauf, als Noah auch auf einem Kindergeburtstag in einem Indoorspielplatz war, ich allerdings mit Lilly dabei war und er urplötzlich erst noch auf einer Rutsche thronte und Sekunden später weg war. Panisch suchten wir ihn und er saß brav einige Meter entfernt im Gastronomiebereich und studierte eine Eiskarte…

Gerade für solche Momente würde ich mir wünschen, zu wissen wo mein Kind ganz genau ist oder es sofort kontaktieren können. 

In den nächsten Jahren wird Noah ja auch immer selbstständiger und die Welt nicht ungefährlicher…Schulwege bereiten mir ehrlich gesagt auch jetzt schon Sorgen. Außerdem weiß ich von mir selbst früher noch, dass mir manchmal Dinge Angst bereitet haben und da wäre es toll gewesen, wenn ich meine Mama sofort hätte kontaktieren können!

Nachdem ich ein wenig im Internet recherchiert hatte, stellte ich fest, meine Idee ist gar nicht so unique, CAT BERLIN hat sich genau diesen Ängsten angenommen und die CAT Carl Kids Uhr entwickelt!


Die Uhr bietet haargenau das, was mir so wichtig war! Ich kann per App nach vorheriger Konfiguration haargenau herausfinden, wo mein Kind sich gerade befindet. Zudem hat die Uhr einen Slot für eine SIM-Karte und ist somit anrufbar und das Kind kann die gespeicherten Nummern ebenfalls anrufen!

Die Steuerung der Uhr ist wirklich simpel, so dass selbst Noah mit seinen 3Jahren die Uhr bedienen kann.


Seitlich befindet sich zudem ein SOS-Knopf der nach 3sekündiger Betätigung den Notfallkontakt, den man vorher eingerichtet hat, anruft! 


Mit der App musste ich mich ein wenig beschäftigen, aber ich bin auch alles andere als ein Technikgenie und trotzdem bin ich recht flott durchgestiegen, da die einzelnen Punkte selbsterklärend sind! 

Faszinierend fand ich dort auch, dass ich mein Kind in Echtzeit „verfolgen“ kann. 

Noah trägt diese Uhr jetzt nicht jeden Tag und ich würde einen Teufel tun, ständig seine Schritte im Kindergarten zu kontrollieren, aber für größere Veranstaltungen und wilde Kinderaktionen finde ich, dass die Uhr einem ein beruhigteres Gefühl bietet. Niemals allerdings würde ich deshalb weniger Acht auf mein Kind geben!

Ich bin begeistert von der Tracking Uhr und werde euch in nächster Zeit berichten, wie wir sie eingesetzt haben!


Wer nun gerne weitere Informationen zu der Uhr haben möchte, findet diese auf der Homepage http://www.cat-carl.de und ich bedanke mich bei CAT BERLIN für die Bereitstellung des tollen Produkts!

Noah und ich testen und werden berichten;)

8 Gedanken zu “Sicherheitsfanatiker-Mamimi *Werbung

  1. Die Uhr finde ich auf jeden Fall interessant. Erst war ich ja skeptisch wegen dem Notfallknopf und dass Kinder da ja ständig draufdrücken könnten. Aber mit den 3 Sekunden ist es wirklich sinnvoll und vor allem dass man auch selbst den Notfallkontakt programmieren kann. Meine Bedenken waren da anfangs, dass meine Kinder dann permanent den (echten) Notruf wählen würden ^^‘

    Gefällt mir

  2. Gerade in der heutigen Zeit finde ich sowas richtig gut. Leider passiert viel zu oft was. Ich habe letztens erst einen Bericht gelesen, in dem es über verschwundene Kinder in Deutschland ging. Man glaubt gar nicht wie viele das sind, da blutet einem das Herz.

    Liebe Grüße Leandra

    http://www.chocoflanell.de

    Gefällt mir

  3. Das ist sicherlich eine gute Sache, wenn man es nicht zur Dauerverfolgung seiner Kinder nutzt. So wie ich mich kenne, hätte mir das aber wohl weniger gefallen in meiner Kindheit. Ich bin schon immer ein extrem freiheitsliebender Mensch gewesen. Aber wenn ich selbst Mutter wäre, würde ich mir so ein Teil wahrscheinlich als erste kaufen, hihi.

    Liebst
    Eve von http://www.eveblogazine.com

    Gefällt mir

  4. Die Uhr ist eine super tolle Sache
    Für Eltern ist es so einfacher weil die wissen das sie genau Schauen könne wo das Kind sich aufhält
    Super wenn das Kind dann allein unterwegs ist
    Lg denise

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s