Concealer – oder das Thema „Schlaf“!

Wir waren verwöhnt, unwahrscheinlich verwöhnt. Lilly wurde geboren und schlief erstmal. Sie war noch so zart und klein, sie musste sich erst fit schlafen, um in der Welt anzukommen. Ein paar Meter im Kinderwagen oder in der Trage, ein wenig vorsichtiges Schaukel auf dem Arm und die kleine Maus schlief. Obwohl ich eine Stillmama war, hatte ich völlig entspannte Nächte, denn Lilly war müde. Wenn sie wach wurde, kuschelte sie kurz, trank und schlief weiter. 

Das kannten wir so gar nicht.

Noah war ein ganz anderer Kandidat. Schlaf fand er schon recht früh einfach total öde und wenn schlafen, dann bitte mit Körperkontakt. So verharrte ich manchmal gefühlte Stunden, ohne mich auch nur einen Zentimeter zu bewegen, in Gedanken bei der Toilette, da meine Blase zu platzen drohte und auch die Nächte waren oft sehr laut und unruhig. Aber irgendwann legte sich genau dieses Schlafproblem und Noah sagte einem abends freiwillig, dass er müde war. Völlig irre für uns, die wir gewohnt waren über zwei Stunden seine Hand zu halten und die Stirn zu streicheln. 

Aber wie wir in der Entwicklung von einer Stufe, einer Phase oder einem Schub zum nächsten hüpfen, so sollte sich auch Lillys entspanntes Schlafverhalten ordentlich verändern. Eigentlich recht pünktlich zu meinem Arbeitsbeginn nach der Elternzeit, denn da beschloss sie, dass es viel cooler ist extrem früh aufzustehen, denn so hat man ja mehr vom Tag…Demnach fand ich mich um kurz nach 5Uhr morgens im Wohnzimmer wieder, während ich „Pinky Pie“, Lillys pinkes Pony fütterte und mir ein „Ich hab dich lieb, Mama“, von Pink-Pony dafür abholte. Dann kamen die ersten richtigen Schnoddernasennächte, Husten der sie in der Nacht störten und zwar so, dass sie wach war. Richtig wach, meist von 2-5Uhr…Erwähnte ich, dass ich mir endlich mal einen vernünftigen Concealer leisten sollte?;) 

Zur Zeit ist es so, dass Lilly unwahrscheinlich viel Zeit benötigt, um abends in den Schlaf zu finden. Während sie ununterbrochen alle Wörter aufzählt, die sie kennt und kann, ihre Beine in die Luft wirft und auf die Matratze schmettert und mir dabei einzelne Haare rauszupft, war ich eben echt genervt. 

Ich wollte meinen Post endlich schreiben, unten liegt ein Stapel Klassenarbeiten, die korrigiert werden wollen, Frühstück für morgen muss vorbereitet werden, ich wollte aufräumen, meine Augenbrauen brüllen nach Zupfung, die Wäsche duftet noch im Keller vor sich hin…So viele Kleinigkeiten die ich gerne machen möchte. 

Und dann, dann habe ich plötzlich gemerkt das all dies eigentlich keinen Wert hat. Nur weil ich möchte das Lilly schneller schläft, wird sie es sicher nicht tun. Sie erlebt jeden Tag so viele Dinge, die müssen einfach verarbeitet werden, wenn sie zur Ruhe kommt. Statt, wie ich es heute getan habe, mehrfach auf die Uhr zu schauen, muss man die Zeit doch genießen. Wieviele Jahre wird es wohl noch dauern, dass ich sie in den Schlaf kuscheln kann? Kennt ihr den Spruch „Ihre Kindheit ist unser Alltag“? 

Ich finde das sollte ich mir genau in diesen Momenten bewusster machen und sie einfach nutzen, als eine perfekte Zeit, genau so, wie sie ist! Unsere Mäuse machen das Leben bunter und so viel schöner!

In diesem Sinne werde ich jetzt noch die Dinge erledigen, die ich erledigen möchte und hoffe auf eine entspannte Nacht;)

6 Gedanken zu “Concealer – oder das Thema „Schlaf“!

  1. Hallöchen,
    ich muss dir da zustimmen, obwohl ich keine Mama bin, weiß ich aber, dass die Kleinen sehr schnell groß werden. Natürlich ist es äzend, dass du dadurch nicht allen Aufgaben gerecht wirst, aber das ist dann nun mal so. Man kann sich eben nicht teilen!
    Ihr schafft das schon 🙂

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s